electric Bach

Johann Sebastian Bach ist ohne wenn und aber der Komponist des Barock. Er komponierte Werke, die heute zum allgemeinen Kulturgut gehören, die Matthäuspassion, das Weihnachtsoratorium, unzählige Orgel- und Klavierwerke und vieles mehr. Über 1.000 seiner Werke kennen wir heute. Erst viele Jahre nach Bachs Tod, wurde das Theremin erfunden, ein elektronisches Musikinstrument, das komplett ohne Berührung gespielt wird. Theremin und Bach, zwei musikalische Welten die nicht vereinbar sind? Robert Meyer (Theremin, Synthesizer) und Benjamin Saupe (Orgel/Synthesizer) interpretieren zusammen bekannte Werke des Meisters. 

 

 GOT RHYTHM - DAS GERSHWIN KIRCHENKONZERT

Unter " I got rhythm" präsentieren Benjamin Saupe und Robert Meyer Kirchenkonzerte anlässlich des 80. Todesjahres George Gershwins.  Mit eigenen Bearbeitungen des musikalischen Nachlasses lassen die Musiker Pfeifenorgel und Theremin symbiotisch und neuartig erklingen. Themen aus Rhapsody in Blue, sowie Klassiker wie "The man i love" und natürlich Summertime, erfüllen dabei die Weiten des Raumes. 

JAZZCASINO
 

Das Familientrio "JAZZCASINO" aus Zinnowitz verbindet in seiner Musik Insel-Flair mit Großstadt-Gefühl. Robert Meyer, Hammondorgel/Piano/Theremin, hat viele Jahre in Berlin gelebt und musiziert. Gemeinsam mit Reinhard Meyer, Schlagzeug, und Brigitte Meyer, Gesang/Mundharmonika/Saxophon, entsteht ein Spannungsfeld aus virtuoser Spielfreude, ausdrucksstarker Stimme, mitreißenden Rhythmen und Songs, die unter die Haut gehen. 

 

LESUNG TRIFFT AUF THEREMINKONZERT

Ostsee Zeitung, 23.05.18
David Daniel liest wahlweise eigene Kurzgeschichten oder Auszüge
aus seinen Kriminalromanen „Herzblut“, „Herzrasen“ und „Herzjagd“
um den Privatdetektiv Alex Herz und den Kriminalkommissar
Markus Lohmeier. (KBV Verlag)

Robert Meyer präsentiert Klassik und Jazz auf dem Thereminvox.
Das 1919 erfundene Instrument wird mittels  zwei erzeugter       
Magnetfelder frei in der Luft gespielt, wobei selbst kleinste
Fingerbewegungen Tonhöhe und Dynamik kontrollieren.
Der Klang erinnert an eine Gesangsstimme oder ein Violoncello.

Eine spannende und außergewöhnliche Kombination
aus Literatur und musikalischer Darbietung.


"Es gibt Bücher, die lässt man nach den ersten Zeilen links liegen und fasst sie
nicht mehr an. Und es gibt Bücher, die Verschlingt man geradezu. David Daniels
Kriminaloman <Herzblut> gehört zur zweiten Kategorie."
(Rheinische Post zu <Herzblut>)

David Daniel wurde in Münster geboren und wuchs im Ruhrgebiet, sowie amBodensee auf. Er studierte Volkwirtschaftslehre und lebte über zehn Jahre inDüsseldorf. Dort arbeitete er als Redakteur einer Medienagentur."Herzblut" ist sein erster von insgesamt drei veröffentlichten Krminialromanen.David Daniel lebt und arbeitet seit 2016 in Zinnowitz.
Das elektroakustische Thereminvox wurde 1919 vom russischen Physiker Lew Termen
erfunden. Es wird über zwei Antennen berührungslos gespielt und gilt daher bis heuteals eines der am schwersten zu beherrschenden Musikinstrumente

Robert Meyer wurde in Wolgast geboren, verbrachte Kindheit und Jugend in
Zinnowitz, geprägt durch ein künstlerisches Elternhaus. Nach zehn Jahren Berlin in
der Kreativbranche wieder in Zinnowitz. Als freischaffender Musiker, gibt Robert Meyer
mit seinem Theremin regelmäßig Konzerte im In- und Ausland.
"Die Verbindung von elektronischer Klangerzeugung und menschlichen
Ausdrucksformen hat eine interpretatorisch-emotionale Qualität,
die von keinem der in den folgenden Jahrzehnten zahlreich entwickelten
elektronischen Instrumente erreicht wurde.
Das Theremin hat eine zeitlose Bedeutung erlangt."(Carolina Eyck, Die Kunst des Thereminspiels)
 

 

schaule casino

Jenseits von 4 to the floor zeigen Schaule Casino, wie virtuoses Zusammenspiel an Live-Instrumenten und einem DJ Set funktionieren kann. Die unkonventiolle Trackauswahl legt nicht nur den Grundstein zum Tanzen, sondern auch um die Tracks mit Synthesizer, Theremin, Orgel, Gitarre und E-Drums zu beleben und ihnen ein immer neues Gewand zu verleihen. Erfrischend, groovy und charismatisch. 

 

SCHRAMM ( EBM, Industrial-Rock )

Energetisch und provokant präsentieren SCHRAMM eine postapokalytische Bühnenshow mit knallharten Beats, Live-Instrumenten, Projektionen, Theatereinlagen und deutschen Texten. 2006 zunächst als Studioprojekt gegründet, verzeichnet die Formation aus Greifswald/Usedom zahlreiche Auftritte im In- und Ausland, mehrere Musikvideos und Remixarbeiten für namenhafte Künstler. Das gleichnamige Debutalbum "SCHRAMM" hielt sich mehrere Wochen in den Top 10 der GEWC Charts und findet seit 2012 den Weg in internationale Szeneclubs und Musiksender. Das zweite Album "Nuklear-Fetisch" erscheint im Frühling 2018 als umfangreicher 14-Track Longplayer. SCHRAMM schlägt die Brücke zwischen Dystopie und Tanzvergnügen, schrägen Sounds und selbstkonstruierten Bühnenaufbauten. Menschliche und gesellschaftliche Abgründe dienen dabei als Zündstoff für ein hochexplosives Programm. 

 

Theremin 100

Als Initiator, Komponist und Co-Produzent beteiligte ich mich an der Veröffentlichung des Theremin 100 Jubiläumssamplers,welcher in zusammenarbeit mit der New York Theremin Society entstand.